Presse



Lieblingsgericht Nudeln

Pro-Kopf-Verbrauch bei 7,4 Kilogramm – Anteil der heimischen Produktion wächst weiter

Berlin, 03. Juni 2009 – Nudeln stehen bei den Deutschen auf der Beliebtheitsskala ganz oben: Im vergangenen Jahr aß jeder 7,4 Kilogramm Nudeln. Im Vergleich zum Vorjahr blieb der Pro-Kopf-Verbrauch unverändert. In den letzten zehn Jahren stieg der jährliche Nudelkonsum dagegen um 2 Kilogramm. Heute haben Nudeln einen festen Platz in den deutschen Küchen und auf den Tellern der Verbraucher.

Gleichzeitig stiegen die Produktionszahlen der deutschen Nudelmacher, wie aus der jetzt veröffentlichten Teigwarenstatistik des Verbands der Teigwarenhersteller und Hartweizenmühlen Deutschlands e.V. (VTH) hervorgeht. Sie stellten 2008 mit knapp 305.000 Tonnen 2,6 Prozent mehr Spätzle, Bandnudeln und Spaghetti als 2007 her. Der positive Trend setzt sich somit fort: Bereits in den vergangenen Jahren stieg der Anteil der Nudeln aus heimischer Herstellung am deutschen Markt.

„Der Verbraucher schätzt die Vielfalt und die Vielseitigkeit der Nudeln aus Deutschland“, sagt der VTH-Vorsitzende Dr. Werner Hildenbrand. „Mit über 100 Ausformungen bieten die deutschen Nudelmacher für jeden Geschmack und jedes Gericht die passenden Teigwaren.“ Am gefragtesten sind Spaghetti. Spiralen, Bandnudeln, Röhrchen und Spätzle folgen auf den weiteren Plätzen.

Auch 2008 griffen die Verbraucher gern zur deutschen Spezialität Eiernudeln. In anderen Ländern kommt die Nudel aus Hartweizengrieß und Eiern nur an Festtagen auf den Tisch. Die deutschen Nudelmacher bringen über 80 Prozent ihrer Produktion als Eiernudeln auf den Markt.


Illustration:



Die Grafik und weiteres Bildmaterial finden Sie in unserem Fotoarchiv.


Bei Rückfragen:
Die deutschen Nudelmacher

Knesebeckstraße 74
10623 Berlin

Tel: +49 (0)30 - 8872 0887-0
Fax: +49 (0)30 - 8872 0887-19

Mail: info@nudelnmachengluecklich.de