Nudelküche



Bandnudeln zu Hirschragout mit frischen Feigen

Bandnudeln zu Hirschragout mit frischen Feigen
Größeres Bild 
Download (3,65 MB, JPG) 

Nährwerte pro Portion:
Eiweiß:46 g
Fett:28 g
Kohlenhydrate:84 g
kcal:870
kJ:3600

Zutaten für 4 Personen

  • 600 g Hirschgulasch (vom Metzger vorbereitet)


Marinade

  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 3 Gewürznelken
  • 8 - 10 schwarze Pfefferkörner
  • ¼ TL Rosmarinnadeln oder gemahlener Rosmarin
  • ½ TL gerebelter Oregano
  • 1 Zweig Thymian
  • 200 ml schwerer Rotwein
  • 4 EL Olivenöl
  • 25 g Speck
  • 200 g Grillzwiebeln oder Schalotten
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Weinbrand
  • 100 ml Wildfond
  • 4 - 5 frische Feigen
  • 3 EL Crème fraîche
  • 400 g Bandnudeln
  • einige Blätter frischer Oregano

Zubereitung

Am Vorabend das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Das Suppengrün putzen, waschen und in feine Würfel schneiden. Den Knoblauch abziehen und vierteln. Nelken und Pfefferkörner im Mörser zerdrücken. Suppengrün, Knoblauch, zerstoßene Gewürze, Rosmarin und Thymian unter das Fleisch mischen. Die Hälfte des Weins mit dem Olivenöl verrühren. Das Fleisch damit begießen und zugedeckt über Nacht marinieren lassen.

Am Zubereitungstag den Speck in feine Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen, nach Belieben halbieren oder vierteln. Das Fleisch über einer Schüssel in ein Sieb abgießen und die Marinade möglichst vollständig ausdrücken. Die aufgefangene Marinade beiseite stellen.

Den Speck in einem großen Topf mit schwerem Boden unter Rühren erhitzen und auslassen. Die Zwiebeln darin unter Wenden bei schwacher Hitze rundum leicht braun und weich braten. Die Hitze heraufschalten. Das Fleisch dazugeben und bei starker Hitze unter Rühren etwa 10 Minuten garen. Vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen, salzen und pfeffern.

Während das Fleisch gart, die Marinade aufkochen, mit dem restlichen Wein, dem Weinbrand und dem Wildfond aufgießen und die Sauce offen bei starker Hitze etwa 10 Minuten einkochen lassen. Die Sauce durch ein Sieb zum Ragout gießen und alles zugedeckt nochmals 20 - 30 Minuten garen, bis das Fleisch weich ist. Die Feigen vierteln und erst fünf Minuten vor dem Servieren in den Topf geben. Zuletzt die Crème fraîche einrühren. Während das Ragout gart, die Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsaufschrift bissfest garen, in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Die Nudeln unter das Ragout heben und auf Portionsteller verteilen oder das Hirschragout auf je einem Nudelnest platzieren. Mit einigen Blättern Oregano garnieren.

Tipps

Marinierzeit 12 Std.

Zubereitungszeit

ca. 1¾ Std.

Rezept weiterempfehlen


Zur Rezeptsuche